Neues wagen: Tusche.

Mit dem grosszügigen Gutschein eine Geschäfts für Künstlerbedarf, den ich von meiner Familie zum Geburtstag erhalten hatte, ging ich vor ein par Wochen shoppen. Er reichte für 5 kleine Flaschen Farbe, was schon irgendwie ernüchternd war, aber weil ich schon mal da war, legte ich dann doch noch was aus meiner eigenen Tasche drauf – und erstand zwei weitere Pinsel wie auch ein kleines Fläschchen mit schwarzer Tusche. Einfach so, aus Neugierde. Ich hatte auf Instagram wunderschöne Bilder gesehen, die offenbar mit Tusche gemalt wurden. Ich selber habe noch nie in meinem ganzen Leben mit Tusche gearbeitet. Aber das Fläschchen kostete nur 7 Franken, und so gönnte ich mir diesen Versuch. 

„Pfau, Vögel und Frau“. Tusche und Gouache auf Aquarellpapier.

Natürlich musste ich sofort damit loslegen. Ich schnappte mir also ein etwas dickeres Papier (Aquarell-Papier, eigentlich, das mir irgendwer mal schenkte), Wasser, die Tusche sowie zwei Gouache-Farben (mein geliebtes Preussisch Blau und Weiss) und schmierte fröhlich drauf los. Ein merkwürdiges Bild mit einem Pfau sowie Vögeln und einer Frauenfigur entstand. 

Weil mir das Ganze so viel Spass machte, ging ich einen Schritt weiter und benetzte das nächste Blatt komplett, liess dann Farben und die Tusche darauf tropfen (das Blatt lag am Boden) und schmierte mit dem Pinsel noch etwas nach. Ergebnis:

„Farbrausch“, Tusche und Gouache auf Aquarellpapier.

Geil, nicht?! Ich LIEBE die Tusche jetzt schon. Und plane, wenn ich irgendwann wieder Geld habe, noch andere Farben anzuschaffen. Es gibt sogar weisse Tusche! Ich würde die zu gerne ausprobieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s